Logo

 

PD Dr. Julius Schälike


Schälike

E-Mail:

julius.schaelike@uni-mannheim.de

Besucheradresse:

L9, 5 Zimmer 002 (EG)
68161 Mannheim

Postanschrift:

Universität Mannheim
Philosophisches Seminar
Lehrstuhl für Philosophie III / Wirtschaftsethik
68131 Mannheim

Telefon:

0621 - 181 - 2750

Sprechzeiten

in der vorlesungsfreien Zeit:

Freitag, 14.12., 13:00-14:00 Uhr

Donnerstag, 7.2., 11:00-12:00 Uhr,

und nach Vereinbarung

Anmeldung per Email erforderlich

Arbeitsschwerpunkte


- Ethik und Metaethik
- Wirtschaftsethik
- Angewandte Ethik
- Praktische Gründe
- Praktische Irrationalität
- Willensfreiheit und moralische Verantwortung
- Politische Philosophie
- Rechtsphilosophie

 

Akademischer Werdegang

Ab SS 2018



Universität Mannheim

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (unbefristet) am Philosophischen Seminar der Universität Mannheim

WS 2017


Universität Mannheim

Vertretung des Lehrstuhls I (Theoretische Philosophie)

WS 2016


Universität Bern

Vertretung des Lehrstuhls für Praktische Philosophie, Universität Bern

SS 2013

Universität Konstanz
Vertretung des Lehrstuhls für Praktische Philosophie, Universität Konstanz.

SS 2013 - SS 2017

Universität Mannheim
Akademischer Rat am Philosophischen Seminar der Universität Mannheim.

WS 2010-SS 2011

Universität Konstanz
Vertretung der Professur für Praktische Philosophie und Hermeneutik, Universität Konstanz.

SS 2010

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Vertretung der Professur für Praktische Philosophie, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

SS 2009-WS 2009

Universität Konstanz
Vertretung des Lehrstuhls für Praktische Philosophie, Universität Konstanz.

WS 2008/9-WS 2012/3

Universität Konstanz
Akademischer Rat am Fachbereich Philosophie der Universität Konstanz

SS 2008

Universität Konstanz
Habilitation

WS 2002/2003 bis SS 2008

Universität Konstanz
Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Praktische Philosophie der Universität Konstanz (Gottfried Seebaß).

SS 2002

Georg-August-Universität Göttingen
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Philosophischen Seminar der Georg-August-Universität Göttingen.

2001/2002

Universität Konstanz
Stipendiat der Fritz Thyssen Stiftung für das Forschungsprojekt "Der Zusammenhang von Willensschwäche und Selbsttäuschung", Universität Konstanz.

2000

Freie Universität, Berlin
Promotion bei Ursula Wolf; Dissertation: "Wünsche, Werte und Moral. Eine Theorie praktischer Rationalität und moralischer Normen."

1996

Freie Universität, Berlin
Magister Artium bei Ursula Wolf; Magisterarbeit: "Praktische Irrationalität und Autonomie."

bis 1996

Ludwig-Maximilians-Universität, München / Freie Universität, Berlin / Humboldt-Universität, Berlin
Studium der Philosophie, Kunstgeschichte und Neueren Geschichte



Publikationen

Bücher

2016

Wollen. Seine Bedeutung, seine Grenzen (Hg. mit N. Roughley). Münster: Mentis 2016.

Link

2011

Die großen Kontroversen der Rechtsphilosophie (Hg. mit B. Gesang). Paderborn: Mentis 2011.

Link

2010

Spielräume und Spuren des Willens. Eine Theorie der Freiheit und der moralischen Verantwortung. Paderborn: Mentis 2010 (Reihe Perspektiven der analytischen Philosophie, Hg. Julian Nida-Rümelin/Ulla Wessels).

  • Rezensiert von Ansgar Beckermann in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 60 (2012), 148-153.

Link

 

2002

Wünsche, Werte und Moral. Entwurf eines handlungstheoretischen und ethischen Internalismus. Würzburg: Königshausen&Neumann 2002.

 

 

Aufsätze

2017

"Vernunft oder Gefühl? Was uns moralisch antreibt", in: C. Gorr/M.C.Bauer (Hg.): Was treibt uns an? Motivation und Frustration aus Sicht der Hirnforschung. Berlin: Springer 177-194.

 

2016

„Zur Bedeutung des Wollens in der Philosophie" (mit Neil Roughley), in: Neil Roughley/Julius Schälike (Hg.), Wollen. Seine Bedeutung, seine Grenzen. Münster: Mentis 2016, 13-39.

 

2016

„Willensqualität und Moralkompetenz. Die moralische Verantwortung der Psychopathen“, in: Neil Roughley/Julius Schälike (Hg.), Wollen. Seine Bedeutung, seine Grenzen. Münster: Mentis 2016.

 

2014

„Sentimentalismus oder Rationalismus? Von der experimentellen Moralpsychologie zur Normativen Ethik“, in: Karl Mertens/Jörn Müller (Hg.), Die Dimension des Sozialen. Neue philosophische Zugänge zu Fühlen, Wollen und Handeln. Berlin: De Gruyter 2014.

 

2013

"Moralischer Zufall, moralische Verantwortung und kausaler Determinismus", in: Zeitschrift für philosophische Forschung 67 (2013), 351-370.

 

2013

"Moralischer Zufall und Kontrolle", in: GAP8 Proceedings (2013).

Link

2013

"Das Gute, das Angenehme, Wünsche und Wunschänderungen. Kommentar zu Ulla Wessels: Das Gute", in: Zeitschrift für philosophische Forschung 67 (2013).

 

2012

"Strafe, Rache und retributive Gerechtigkeit", in: GAP7 Proceedings (2012), 521-539.

Link

2011

"Retributionstheorien der Strafe", in: Die großen Kontroversen der Rechtsphilosophie (Hg. B. Gesang/J. Schälike). Paderborn: Mentis 2011, 177-200.

 

2010

"Finkishness, Frankfurt-Szenarien und die konditionale Analyse von Fähigkeit", in: Kriterion. Journal of Philosophy 23 (2010), 60-77. (PDF)

Link

2010

"Der Wert des Lebens und die Ethik des Tötens", in: Zeitschrift für philosophische Forschung 64 (2010), 357-377.

 

2009

"Levelling-up-Egalitarismus. Gerechtigkeit, Gleichheit und Neid", in: Zeitschrift für philosophische Forschung 63 (2009), 417-437.

 

2009

"Selbstkontrolle. Synchrone contra diachrone Analyse von motivationalem Zwang und Willensschwäche", in: Studia Philosophica 68 (2009), 255-273.

Link

2009

"Moral und Interesse. Vom interessenfundierten Konzept praktischer Normativität zum moralischen Universalismus", in: Philosophisches Jahrbuch 116 (2009), 138-161.

 

2009

"Moralische Verantwortung, Freiheit und Kausalität. Versuch der Auflösung des Patts zwischen Kompatibilisten und Inkompatibilisten", in: Grazer Philosophische Studien 78 (2009), 69-99.

 

2008

"Vom Wohlwollen zur Moral: Ein subjektivistisches Konzept universell-egalitärer
moralischer Normativität", in: Ausgewählte Beiträge zu den Sektionen der GAP.6 (2006), hg. von H. Bohse/S. Walter. Paderborn: Mentis 2008 (CD-ROM).

 

2008

"Alltagspsychologie, Absichtlichkeit und Werturteil. Zu einigen Befunden der experimentellen Philosophie", in: Facta Philosophica 10 (2008), 83-104.

 

2008

"Redistributing Liberty. Comment on Russell Hardin: Liberalism and Cultural Diversity", in: J. Kühnelt (Hg.), Political Legitimization without Morality? Heidelberg (Springer) 2008.

 

2006

"Willensschwäche. Ein Forschungsbericht", in: Information Philosophie 5 (2006), 18-29.

Link

2006

"Religion und Toleranz. Moralphilosophische und skeptizistische Argumente gegen den politischen Rekurs auf religiösen Glauben", in: Zeitschrift für philosophische Forschung 60 (2006), 213-240.

 

2005

"Irrationale mentale Kausalität und praktische Normen a priori. Donald Davidsons Analyse von Willensschwäche und Selbsttäuschung", in: Zeitschrift für philosophische Forschung 59 (2005), 22-48.

 

2004

"Willensschwäche und Selbsttäuschung. Über die Rationalität des Irrationalen und das Verhältnis von Evaluation und Motivation", in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 52 (2004), 361-379.

 

 

Lexikonartikel

2016

"Freiheit und Wille", in: L. Heidbrink/C. Langbehn/J. Sombetzki (Hg.), Handbuch Verantwortung, Heidelberg: Springer VS Verlag 2016.

2016

"Willensfreiheit", erscheint in: J. Mittelstraß (Hg.), Enzyklopädie Philosophie und Wissenschaftstheorie Bd. 8, 2. Auflage, Stuttgart/Weimar: Metzler.

2010

"Kompatibilismus/Inkompatibilismus", in: J. Mittelstraß (Hg.), Enzyklopädie Philosophie und Wissenschaftstheorie Bd. 4, 2. Auflage, Stuttgart/Weimar: Metzler 2010, 273-276.


 
 
HomeDruckenSuche
 
AktuellesLehrstuhlLehreKlima- und UmweltethikProjekt "Zukunftsanwälte"Kontakt