Logo

 

Prof. Dr. Wolfgang Freitag


Freitag

E-Mail:

wolfgang.freitag@phil.uni-mannheim.de

Anschrift:

Zimmer 605
Kaiserring 10 - 16
68161 Mannheim

Telefon:

0621 - 181 2175

Sprechzeiten:

Feriensprechstunde:
12.12.2018: 9.15 - 10.00 Uhr
16.01.2019: 14.00 - 14.30 Uhr
30.01.2019: 14.00 - 14.30 Uhr
und nach Vereinbarung.



Meine Forschungsinteressen umfassen weite Teile der Theoretischen Philosophie: Erkenntnis-, Wissenschafts- und Rationalitätstheorie, Sprachphilosophie, Philosophie des Geistes, und analytische Metaphysik. Mein Forschungsschwerpunkt liegt derzeit auf dem Psychologischen Expressivismus innerhalb des Forschungsprojekts Mind the Meaning.


Kurzer Akademischer Lebenslauf

Seit Juli 2018: Professor für Theoretische Philosophie / Sprachphilosophie an der Universität Mannheim.

2013-2018: Professor für Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie an der Universität Freiburg.

2012-2013: Professor für Philosophie (Vertretung) an der Universität Heidelberg.

2011-2012: Assistenzprofessur für Theoretische Philosophie (Vertretung) an der Universität  Bern.

2010: Habilitation an der Universität Konstanz.

2005-2011: Akademischer Rat am Institut für Philosophie der Universität Konstanz.

2005: Promotion an der Universität Konstanz.

1993-2001: Studium in Deutschland, Großbritannien und den USA.

 

Monographien

I Know. Modal Epistemology and Scepticism, mentis, Münster 2013.

Form and Philosophy. A Topology of Possibility and Representation, Synchron, Heidelberg 2009.

 

Ausgesuchte Artikel

"Why Doxastic Dependence Defeats Grue," erscheint in The Philosophical Quarterly.

"Wollen und Sollen," erscheint in Deutsche Zeitschrift für Philosophie.

"Norm und Sanktion," Deutsche Zeitschrift für Philosophie 65, 2017, S. 436-455.

"Wittgenstein on 'I believe'," Grazer Philosophische Studien.

"The Disjunctive Riddle and the Grue Paradox," dialectica 70, 2016, S. 185-200.

"I bet you'll solve Goodman's Riddle," The Philosophical Quarterly 65 (259), 2015, S. 254-267.

"Wirklichkeit, Wissen, Wissenschaft. Ein Plädoyer für den kritischen Realismus," in: Franziska C. Eickhoff (Hrsg.): Wissen. Epistemologische Überlegungen aus verschiedenen Disziplinen, Rombach Verlag, Freiburg 2015, S. 9-25.

"Sensitivity, Safety, and 'Distant' Epistemic Luck," Theoria 80, 2014, S. 44-61.

"Frege über 'leider' und 'gottlob'," in: Bastian Reichardt, Alexander Samans (Hrsg.): Freges Philosophie nach Frege, mentis, Münster, 2014, S. 161-174.

"Gettier und Garantie," in: Gerhard Ernst, Lisa Marani (Hrsg.): Das Gettierproblem. Eine Bilanz nach 50 Jahren, mentis, Münster 2013, S. 85-105.

"The Theory of Form Logic" (mit Alexandra Zinke), Logic & Logical Philosophy 21, 2012, S. 363-389.

"Epistemic Contextualism and the Knowability Problem," Acta Analytica 26, 2011, S. 273-284.

 

Aktuelle Forschungsprojekte

think - Language and Self-Consciousness (zusammen mit  Dr. Katharina Kraus)

Mind the Meaning

 

 


 
 
HomeDruckenSuche
 
PersonenLS Philosophie ILS Philosophie IILS Philosophie IIIStudiumInternationalEPGAK Philo